Mein Yogaweg


                               

Bereits in meiner frühen Kindheit verspürte ich das Gefühl, von einer göttlichen Hand getragen und geführt zu werden.

Gleichzeitig bestand die tiefe Überzeugung geerdet zu sein und die allumfassende Verbindung zum Himmel (Universum).

 

Über Judo (den sanften Weg) des aktiven Kampfsport kam ich zur Meditation und so auch zum Yoga.

 

Die beiden Pole Himmel und Erde und der Glaube, dass jeder Mensch ein wichtiger Teil des "Großen und Ganzen" ist, dass alle Menschen und alle Lebewesen durch ihre Atmung verbunden sind - schließen den Kreis für mich.

 

Seit über 25 Jahren bin ich nun pädagogisch tätig. In der Ausbildung junger Menschen, in der Geschäftsleitung, als Referentin und als Berufsschullehrerin.

Dieses Wissen fließt mit sehr viel Hingabe und Achtsamkeit in meine Yoga-Kurse sowie in die Personal-Trainings-Einheiten mit ein.